Benvenuti in Parma! 
Herzlich Willkommen in Parma.
Parmigianino 2003
Das besondere Ereignis 2003 aus Anlaß des 500. Geburtstags des Parmesankäse "Parmigianino 2003"

Auch hier fällt einem spontan der namensgleiche und international bekannte Schinken ein - Kultur und Kulinarik leben eben in der Emilia Romagna eng beieinander. 15 Millionen Rohschinken, 30.000 Tonnen Parmesankäse (Parmigiano Reggiano) und rund 500.000 Tonnen Nudeln werden hier jährlich produziert.

1545 wurde die Stadt Hauptstadt des Herzogtums der Farnese. Die darauf folgende künstlerische und urbanistische Blütezeit prägt Parma heute noch. Der Dom aus dem 12. Jahrhundert an der Piazza Duomo ist einer der wichtigsten Beispiele des romanischen Kirchenbaus der Po-Ebene.

Der gotische Campanile mit der stattlichen Höhe von fast 64 Metern wurde 1294 hinzugefügt. Gerne verweist die Stadt darauf, die Heimat berühmter Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur zu sein: Verdi, Toscanini, Correggio, Stendahl und Guareschi - sie alle lebten in Parma mit seinen pittoresken Straßen. Auch die Täler um Parma sind sehenswert: Zahlreiche Schlösser und Burgen laden zur Besichtigung ein.

Was man in Parma nicht versäumen sollte:
den Dom und das Baptisterium, die Galleria Nazionale mit dem Teatro Farnese, den herzoglichen Park, die Fresken im Kloster S. Paolo und einen Einkaufsbummel in der Via Cavour und der Via Garibaldi.

Berühmte Persönlichkeiten:
Benedetto Antelami (Architekt u. Bildhauer, 12. Jh)
Parmigianino (Maler, 1503 - 1540)
Adelsgeschlecht der Farnese
Äbtissin Giovanna (16. Jh., Äbtissin im Benediktinerinnenkloster San Paolo)
Guiseppe Verdi (Komponist, 1813 - 1901)
Arturo Toscanini (Dirigent, 1867 - 1957)

Sehenswürdigkeiten der Provinz:
Le Roncole: Geburtshaus von Verdi

Teatro Regio Parma

Hotels in Parma

 

[HOME] [EMILIA ROMGNA] [EVENTS] [VERDI 100] [SALSOMAGGIORE TERME] [ITAL. WEBSITE]

Ihre Nachricht an uns

2001-2003 Teletour Online